Als Hodenkrebs oder auch Hodenkarzinom wird ein bösartiger Hodentumor bezeichnet.
Dieser beginnt in einem der beiden Hoden und kann im weiteren Verlauf auch Nebenhoden und Samenleiter erfassen.
Hodenkrebs ist mit einem Anteil von etwa 1,6 Prozent aller Krebsneuerkrankungen eine eher seltene Tumorerkrankung,
der vor allem junge Männer in der Altersgruppe von 20 bis 40 Jahren befällt. In dieser Altersgruppe ist Hodenkrebs die häufigste Krebserkrankung.

Anzeichen für Hodenkrebs können sein:

Eine schmerzlose, meist einseitige Schwellung oder Verhärtung am Hoden
Schweregefühl im Hoden
Ziehen im Hoden oder in der Leiste
Veränderungen am Hoden
Unfruchtbarkeit
Abnahme der Libido
Vergrößerung der männlichen Brust (sog. Gynäkomastie)
Schmerzen in den Brustdrüsen
Bei Metastasen: Rückenschmerzen oder Atemnot