Andrologische Diagnostik

bei Kinderlosigkeit, bei Potenzstörungen

Die diagnostische Abklärung der Ursachen für eine vorliegende Fertilitätsstörung (Unfruchtbarkeit des Mannes) bildet die Basis der Therapie.
Hierzu gehören auf Seiten des Mannes sowohl eine exakte Anamneseerhebung, als auch eine allgemeine körperliche bzw. eine genitale Untersuchung.
Der Fokus liegt hierbei auf der Ejakulatanalyse.

Die Anamnese hilft die Prognose der Unfruchtbarkeit einzuschätzen.
Folgende Punkte sind dabei von Bedeutung

Dauer der Infertilität
Schwere Erkrankungen
Längere Phasen mit hohem Fieber
Medikamentöse Behandlungen
Chirurgische Eingriffe in der Vergangenheit
Infektionen des Urogenitaltraktes
Sexuell übertragbare Erkrankungen
Verletzungen im Genitalbereich
Hodentorsion
Hodenhochstand
Berufliche Tätigkeiten
Alkoholkonsum
Nikotinkonsum
Potentia coeundi
Ejakulationsfähigkeit


Die Untersuchungen umfassen folgende Aspekte:

Generelle körperliche Untersuchung
Untersuchung des Penis
Untersuchung der Hoden
Untersuchung der Nebenhoden
Untersuchung der Samenleiter
Abklärung der Varikozele
Untersuchung des Leistenkanals
Untersuchung der Prostata
Evtl. Untersuchung der Bläschendrüsen